Zwei Chemnitzer bei europäischen Titelkämpfen

Vom 4. bis zum 6. März richtet sich der Fokus der Leichtathletik-Fans auf die französische Hauptstadt.

Mit einer Rekordbeteiligung von 630 Athleten aus 46 Ländern ist Paris in diesem Jahr Austragungsort der Hallen-Europameisterschaften.

Zum 38- köpfigen Aufgebot des Deutschen Leichtathletik- Verbandes gehören auch David Storl und Martin Keller vom LAC Erdgas Chemnitz. Kugelstoßer David Storl, hier beim Sachsenmeeting im Vorjahr, hält sich mit einer Prognose etwas zurück. Vielmehr räumt er dem amtierenden Europameister Ralf Bartels gute Medaillenchancen ein.

Interview: David Storl, Deutscher Meister 2011

Dem 20-Jährigen ist im Kampf um die Medaillen dennoch einiges zuzutrauen. Von Heimtrainer Sven Lang gibt es allerdings keinen Druck.

Interview: Sven Lang, Kugelstoß-Trainer

Auch für 60-Meter-Sprinter Martin Keller heißt die Devise: Erreichen des Finales.

Interview: Martin Keller, Sprinter LAC Erdgas Chemnitz

Bei der letzten Halleneuropameisterschaft in Turin vor zwei Jahren holten die DLV-Athleten insgesamt 10 Medaillen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar