Zwei Güterzüge knallen in Hosena aufeinander

In Hosena (Stadt Senftenberg, Landkreis Oberspreewald-Lausitz) ist am Montagabend ein leerer Güterzug auf einen stehenden mit Schotter beladenen Güterzug geknallt. Dabei wurde ein Lokführer verletzt. +++

Das Unglück ereignete sich gegen 18.30 Uhr. Der Lokführer des auffahrenden Zuges wurde verletzt in eine Klinik gebracht. Bis zu sechs Waggons wurden ineinander geschoben und kippten teilweise um. Der Bahnverkehr auf der Strecke Hoyerswerda – Ruhland ist unterbrochen.

Am 26. Juli 2012 hatte sich an fast gleicher Stelle bereits ein schweres Bahnunglück ereignet, bei dem ein Stellwerkswärter zu Tode gekommen war und ein Lokführer schwere Verletzungen erlitten hatte. Nachdem der Lokführer ein Haltesignal überfahren hatte, war ein Güterzug einem zweiten mit Schotter beladenem Zug in die Flanke gefahren.

Durch umstürzende Waggons war ein Stellwerk total zerstört worden, es war Schaden in Millionenhöhe entstanden. Als Unglücksursache komme laut Bundespolizei sowohl ein technischer Defekt als auch menschliches Versagen in Frage. Der Fahrtenschreiber der Lok wurde sicher gestellt.   

Quelle: News Audiovision Chemnitz