Zwei in Einem – Boys’ und Girls’ Day auf der Leipziger Messe

Nach einem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr, findet am 14. April 2011 der gemeinsame Boys’- und Girls’ Day auf der Leipziger Messe statt. 

Im Sinne der gleichberechtigten Berufsorientierung bietet die Leipziger Messe GmbH beim Boys’ Day interessierten Jungen die Chance, sich über frauenspezifische Berufe zu informieren. Beim parallel dazu stattfindenden Gegenstück, dem Girls’ Day, können Mädchen in die berufliche Männerwelt eintauchen.

Erfahrungsgemäß bewerben sich überwiegend Mädchen auf die Lehrstellen der Leipziger Messe. Allen voran zählt die Tätigkeit, der Bürokauffrau sowie der Kauffrau für Bürokommunikation zu den Ausbildungsberufen, die eher von Frauen dominiert werden. Aber auch der Beruf der Veranstaltungskauffrau oder dem Bachelor of Arts (DHBW) in der Fachrichtung Messe-, Kongress- und Eventmanagement findet überwiegend Interesse bei Schulabgängerinnen.

Der Boys`Day soll an Hand der Frage „Wie entsteht eine Messe?“, den Jungen das große Räderwerk von Tätigkeiten erklären, das für das Gelingen einer Messeveranstaltung nötig ist. Auszubildende der Leipziger Messe wollen das Interesse der Schüler für die Vielfalt des Messegeschäftes wecken, indem sie mit ihnen ein fiktives Projekt einmal „durchspielen“.

Der Girls’ Day wiederum eröffnet Mädchen praktische Einblicke in typische Männerberufe des Unternehmens. Die Schülerinnen schauen sich während eines Rundganges die Bereiche Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär und die Leitzentrale an. Im Congress Center der Leipziger Messe werden die jungen Frauen hinter die Kulissen der Kongresstechnik geführt, und erhalten von jungen Mitarbeitern Wissenswertes aus der IT-Welt.

Seit nunmehr acht Jahren beteiligt sich die Leipziger Messe GmbH an dieser wichtigen Aktion der Berufsorientierung. Auf langfristige Sicht übernimmt der Konzern damit soziale Verantwortung und untermauert einmal mehr das Ziel nachhaltig zu wachsen.

Wer am 14. April 2011 am Boys’- oder Girls’ Day von 9:00 bis 15:00 Uhr teilnehmen möchte, findet unter www.leipziger-messe.de weitere Informationen und einen Verweis zur Anmeldung.