Zwei Laster krachen zusammen: Trümmerfeld auf A4

A4: Der 41-jährige Fahrer eines Lkw-Sattelzuges fuhr am Donnerstagabend auf der A 4 an einem havarierten, auf dem Standstreifen stehenden Lkw-Sattelzug vorbei.

Er war auf Parkplatzsuche und schaute während des Vorbeifahrens auf sein Navi-Gerät. Offenbar abgelenkt, streifte der 41-Jährige den anderen Lastzug, wobei am Lkw des 41-Jährigen die gesamte rechte Bordwand aufriss und Teile der Ladung, wie Rohre und Bauteile für Klimaanlagen, auf die Fahrbahn fielen. Zwei nachfolgende Pkw kollidierten mit diesen Teilen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 41.000 Euro.

Der Schaden an der Ladung des Renault beziffert sich auf ca. 50.000 Euro. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, da nur die linke Fahrspur befahrbar war. Gegen 01.00 Uhr waren die Lkw dann geborgen sowie auch der größte Teil der Ladung und die Richtungsfahrbahn war wieder frei befahrbar.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!