Zwei Mädchen in Bad belästigt – zwei Tatverdächtige gestellt

Erneut sind Kinder im Georg Arnhold-Bad von zwei Asylsuchenden belästigt worden. Die Polizei konnte die Tatverdächtigen festnehmen und ermittelt gegen sie.

Die Dresdner Polizei konnte gestern zwei Männer (21/31) stellen, die in einem Hallenbad zwei Mädchen (10/11) unsittlich berührt hatten.

Die beiden Männer hielten sich mit den Mädchen im Außenbecken des Schwimmbades an der Helmut-Schön-Allee auf und hatten diese bereits auf sich aufmerksam gemacht.

In der Folge griff einer der Männer im Wasser der Zehnjährigen ans Gesäß und an die Beine. Der andere Mann beugte sich von hinten über die Elfjährige und berührte sie an den Hüften und den Beinen. Die Mädchen konnten das Becken verlassen und informierten die Mutter der Elfjährigen sowie die Mitarbeiter im Bad.

Alarmierte Polizeibeamte konnten die beiden Männer noch im Bad stellen. Beide wurden vorläufig festgenommen. Es handelt sich um einen 21-jährigen Syrer sowie einen 31-jährigen Iraner.

Gegen sie wird jetzt wegen sexuellem Missbrauch von Kindern ermittelt

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar