Zwei neue Chefärzte in den Zeisigwaldkliniken Bethanien

Die Zeisigwaldkliniken Bethanien feierten am 23. September im Staatlichen Museum für Archäologie in einem feierlichen Akt den Abschied des langjährigen Chefarztes der Klinik für Innere Medizin und Rheumatologie Dr. Peter Hrdlicka und gleichzeitig die Amtseinführung der beiden neuen Chefärzte Dr. Jörg Willert sowie Dr. Frank Heldmann.

20 Jahre lang leitete Dr. Peter Hrdlicka die Klinik für Innere Medizin und Rheumatologie, seit 2008 als alleiniger Chefarzt. Jetzt sei es an der Zeit, den Staffelstab weiterzureichen, so der scheidende Chefarzt.

Mit der feierlichen Verabschiedung durch die Geschäftsleitung der Zeisigwaldkliniken Bethanien, ist der Weg für die 2 neuen Chefärzte geebnet, die bereits seit dem 1. Juli die Arbeit ihres Vorgängers fortsetzen.

Dr. Jörg Willert ist in der Klinik für Gastroenterologie und Allgemeine Innere Medizin der neue Chefarzt. Die Klinik für Rheumatologie leitet nun Dr. Frank Heldmann als Chefarzt.

Beide wurden zum feierlichen Festakt offiziell in ihr neues Amt eingeführt. Jetzt gilt es, die neuen Konzepte gemeinsam mit den Ärzten und Schwestern erfolgreich umzusetzen.

O-Ton: Dr. med. Jörg Willert – Chefarzt, Klinik für Gastroenterologie und Allgemeine Innere Medizin

O-Ton: Dr. med. Frank Heldmann – Chefarzt, Klinik für Rheumatologie

Komplettiert wurde der Festakt durch Fachvorträge renommierter Mediziner. Neben Professor Wolff Schmiegel von der Uni-Klinik Bochum, war auch Professor Jürgen Braun vom Rheumazentrum Ruhrgeiet aus Herne nach Chemnitz gereist.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar