Zwei Neuzugänge bei Dynamo Dresden

Die Schwarz-Gelben haben Thorsten Schulz vom VfR Aalen und Marco Hartmann vom Halleschen FC als Neuzugänge für die kommende Saison verpflichtet. +++

Die SG Dynamo Dresden hat am Mittwoch als ersten Neuzugang für die kommende Saison 2013/14 Marco Hartmann vom Halleschen FC verpflichtet. Der 25-jährige defensive Mittelfeldspieler wechselt nach Saisonende ablösefrei von der Saale an die Elbe und unterschrieb bei der SGD einen Zweijahresvertrag für die Zweite und Dritte Liga mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2015.

Marco ist ein kampf- und kopfballstarker Spieler, der die Konkurrenzsituation im Mittelfeld erhöhen soll. Er hat in Halle in den vergangenen Jahren eine kontinuierlich gute Entwicklung genommen und wir erhoffen uns, dass er bei uns den nächsten Entwicklungsschritt gehen wird“, kommentierte Dynamos Sportlicher Leiter Steffen Menze den Transfer.

Marco Hartmann wurde am 25.02.1988 in Leinefelde geboren. Der 1,90 Meter große Mittelfeldspieler durchlief alle Jugendmannschaften seines Heimatvereins SC Leinefelde 1912. Mit 18 Jahren wechselte er zum Halleschen FC. Unter Ex-Dynamo Detlef Schößler feierte er am 04.03.2007 gegen den FC Rot-Weiß Erfurt II in der NOFV-Oberliga Süd sein Pflichtspieldebüt. Unter Sven Köhler, der von 2002 bis 2005 als Co-Trainer unter Christoph Franke für die SGD arbeitete, entwickelte er sich beim Halleschen FC seither zur festen Stütze und zum Leistungsträger. Er absolvierte insgesamt 114 Spiele für die Rot-Weißen und erzielte dabei 15 Tore. Mit dem Aufstieg der Hallenser im Sommer 2012 in die 3. Liga gelang ihm der bisher größte Erfolg seiner Karriere.

Mit Thorsten Schulz vom VfR Aalen hat Dynamo Dresden auch gleich den zweiten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der 28-jährige Außenverteidiger unterschrieb bei der SGD einen Zweijahresvertrag für die Zweite und Dritte Liga mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2015.
„Thorsten Schulz ist ein Spieler, der unseren Kader sicherlich verstärken wird. Wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat“, kommentierte Dynamos Sportlicher Leiter Steffen Menze den Transfer.

Thorsten Schulz wurde am 5. Dezember 1984 in Groß-Gerau/Hessen geboren. Im Nachwuchsbereich war er für SV München Untermenzing, FC Bayern München – mit dem er 2001 Deutscher B-Jugend-Meister wurde – und Energie Cottbus aktiv. Seine erste Saison als Profi absolvierte er 2003/04 bei der Reserve von Energie Cottbus in der NOFV Oberliga-Süd, die er mit den Lausitzern auf Platz sechs beendete (14 Einsätze, 1 Tor). Nach einem Jahr beim SC Fürstenfeldbruck (20 Einsätze, 1 Tor) wechselte der 1,80 Meter große, beidfüßige Defensivspieler zur SpVgg Unterhaching, wo er 2006/07 zunächst für die 2. Mannschaft zum Einsatz kam. Ab 2007/08 wurde Schulz in der 1. Mannschaft der Unterhachinger eingesetzt und bestritt dort 76 Drittliga-Partien (2 Tore). 2011 wechselte Schulz zum Drittligisten VfR Aalen, wo er auf Anhieb Stammspieler wurde und 2012 den Aufstieg in die 2. Bundesliga feierte.

In der laufenden Saison bestritt Schulz für die Baden-Württemberger acht Spiele, in denen er ein Tor erzielte.

Quelle: SG Dynamo Dresden