Zwei Raubüberfälle in Zwickau

Gleich mit zwei Raubüberfällen befassen sich derzeit die Zwickauer Beamten.

Am Freitag wurde kurz vor Mitternacht ein 19-jähriger Zwickauer auf dem Nachhauseweg überfallen. Dabei lief er auf der Walter-Rathenau-Straße und begab sich kurz in die angrenzende Parkanlage „Rosenpark“.

Hier schlug ihm ein Unbekannter von hinten auf den Kopf. Der Geschädigte wurde ohnmächtig. Als er erwachte, stellte er fest, dass der Unbekannte sein Bargeld entwendet hatte. Der Mann wurde leicht verletzt.

Am Samstag wurde gegen 2.40 Uhr im Bereich der Reichenbacher/Parkstraße einer 44-jährigen Frau die Handtasche entrissen. Zunächst kam der Geschädigten eine junge Frau entgegen und lief an ihr vorbei.

Kurz danach hörte die 44-Jährige von hinten schnelle Schritte. Sie drehte sich und erkannte die junge Frau von eben. Die Täterin griff nach der Handtasche und sprühte der Geschädigten zweimal Pfefferspray in das Gesicht.

Sie ließ die Tasche los und die Täterin rannte in Richtung Zentralhaltestelle weg.  Die Geschädigte beschrieb die Frau als sehr jung. Sie hatte eine Mütze auf. In der Tasche befanden sich ein Handy und die  Geldbörse mit persönlichen  Dokumenten.

In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei und bittet um Hinweise unter Telefon 0375 / 428 44 80.

Der Chemnitzer Frühling beginnt am Freitag mit seiner Blütenpracht in der Messe Chemnitz. Die Wetteraussichten der kommenden Tage erfahren Sie bei SACHSEN FERNSEHEN – Wetter