Zwei Schwerverletzte bei Autounfall in Dresdner Südvorstadt

In der Nacht zum Sonntag kam es auf einer Kreuzung Franz-Liszt-Straße Ecke Wiener Straßezu einem schweren Verkehrsunfall. Bei der Unfallverursacherin wurde Alkohol im Blut festgestellt. +++

Zwei Schwerverletzte und hoher Sachschaden – das ist die Bilanz eines schweren Autounfalls in der Nacht zum Sonntag. Drei Pkw sind auf der Kreuzung Franz-Liszt-Straße Ecke Wiener Straße zusammengestoßen. Bei der Unfallfahrerin eines VW Golf wurde Alkohol im Blut festgestellt: 0,34 Promille waren das Ergebnis eines Atemalkoholtests. Eine geöffnete halbleere Sektflasche fanden die Einsatzkräfte unter dem Beifahrersitz. Zwei Frauen saßen in dem Fahrzeug. Die Beifahrerin wurde im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Beide Frauen mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die alkoholisierte Unfallverursacherin hatte einem Audi A3 die Vorfahrt genommen. Dabei kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. In Folge dessen fuhr der Audi auf einen wartenden BMW. Mit leichten Blessuren und einem großen Schrecken kamen die geschädigten Fahrer davon. Aufgrund des Unfalles war die Kreuzung zeitweise gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet. Zur genauen Höhe des entstandenen Sachschadens konnten die Ermittler am Montag auf telefonische Nachfrage noch keine Angaben machen.