Zwei Siege am Wochenende – IceFighters auf Playoff-Kurs

Nach dem 7:3-Erfolg gegen Chemnitz und dem 3:4-Auswärtssieg gegen Schönheide dürfen die Leipziger Kufencracks von der Teilnahme an den Aufstiegsspielen träumen. Mit den beiden Siegen halten die Leipziger nun weiter Kurs auf Platz 2. +++

Bereits am Freitag bezwangen die IceFighter die Wild Boys aus Chemnitz. Dabei begann die Partie alles andere als gut. Im ersten Drittel waren die Gäste zwei Mal in Führung gegangen, die Leipziger konnten aber ausgleichen und sich dann dank starkem Powerplay mit 6:2 deutlich absetzen. Die letzten beiden Treffer des Spiels waren nur noch Ergebnis-Kosmetik.

Und auch die Begegnung am Sonntag in Schönheide startete für die IceFighters nicht gerade positiv. Mit 2:0 gerieten die Leipziger in Rückstand, kämpften sich aber in die Partie zurück. Und selbst nach dem 2:3 steckten die Kufencracks aus der Messestadt nicht auf und drehten das Spiel zum 3:4-Sieg.

Mit diesem beiden Erfolgen und der gleichzeitigen 2:4-Niederlage der Erfurter bei FASS Berlin haben die IceFighter mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen beste Chancen, um den Aufstieg mitzuspielen.