Zwei Siege: SC DHfK bringt erfolgreiches Wochenende hinter sich

Am Sonntag traf der Drittligist im Supercup auf die HSG Freiberg. Im Rahmen des Freiberger Brauhaus-Cup veranstaltet der Handballverband Sachsen die Austragung um den sächsischen Supercup. Im ersten Spiel ist hat sich der SC DHfK mit einem eindeutigen 35:20 (15:9) gegen die Freiberger durchgesetzt. 

Danach folgte das Finale gegen den sächsischen Vizemeister aus Dresden, den HC Elbflorenz. Das Spiel startete recht ausgeglichen. Auf beiden Seiten wurde immer wieder mal gepunktet. Die Leipziger konnten sich zwar schon bald einen kleinen Vorsprung erarbeiten, verloren ihn aber aufgrund einiger Unaufmerksamkeiten wieder. Die Dresdener hielten den Leipzigern stand und so stand es zur Halbzeit 13:16. 
Nach der Pause wendete sich das Blatt und die Leipziger machten Druck. Sie holten auf und bauten ihre Führung weiter aus. Am Ende holte sich der SC DHfK seinen zweiten Titel durch ein 35:30.
 

Bilder: D. Möritz