Zwei Sonderausstellungen öffnen im GRASSI Museum

Leipzig- Im Grassi Museum für angewandte Kunst eröffnen am Donnerstag zwei neue Sonderausstellungen. In "Cultural Affairs" können die Besucher „reisende Objekte“ aus verschiedenen Kulturkreisen bestaunen. Dem Betrachter soll so die Wichtigkeit des transkulturellen Austauschs im Bereich Kunst und Design näher gebracht werden. Die zweite Ausstellung "Stühle nur für Kinder" zeigt das breite Portfolio an Kinderstühlen aus aller Welt im Wandel der Zeit.

Der kulturelle Austausch wirkt sich seit jeher auch auf die Kunst und das Design aus. Wie sich dieser Austausch darstellt, können Besucher des Grassi Museums für angewandte Kunst in der neuen Sonderausstellung "Cultural Affairs" erfahren. Formen, Materialien, Techniken und die Verwendung von Kunst- und Designobjekten sind einem stetigen Wandel unterzogen, besonders wenn sie mit ihren Besitzern reisen und migrieren. Viele der "reisenden Objekte" wie Schmuck, Mode und Textil sowie Grafik- und Industriedesign sind geprägt von der transkulturellen Herkunft und Lebensgeschichte ihrer zeitgenössischen Designerinnen und Designer. 

Wie die ausgestellten Exponate verdeutlichen, gewinnen internationale sowie interkulturelle Projekte zunehmend an Bedeutung. Kunst und Design ist ohne transkulturellen Austausch in unserer heutigen vernetzten Welt nicht mehr denkbar. Dr. Olaf Thormann, Direktor und Leiter des Wissenschaftsbereichs am GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig erklärt, welchen Stellenwert der kulturelle Diskurs für Kunst- und Designobjekte einnimmt. 

Meist ist der Kinderstuhl nur ein Gebrauchsgegenstand für den Nachwuchs. Gisela Neuwald jedoch sammelt die Sitzmöbel der Jüngsten. In der Sonderausstellung "Stühle nur für Kinder" präsentiert sie ihre bunte Sammlung, die klassische bis skurrile Ausführungen für die Besucher bereit hält. Die wechselnde Rolle des Kindes in der Gesellschaft verändert auch die Erscheinungsformen der Stühle, im Laufe des 19. Jahrhunderts konnte sich der Kinderstuhl als eigenständige Gattung des Designs etablieren. Dabei flossen natürlich auch immer wieder Strömungen der aktuellen Zeit wie der Bauhaus-Stil in die Gestaltung mit ein. Sammlerin Gisela Neuwald hat uns erzählt, wie sie auf den Stuhl gekommen ist.

 

Die zwei Sonderausstellungen "Stühle nur für Kinder" und "Cultural Affairs" haben vom 10.06. - 03.10.2021 für Besucher geöffnet. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des GRASSI Museums.