Zwei umgekippte Lkw auf der A72

Gegen 4.05 Uhr befuhr am Dienstag früh ein Sattelzug DAF die A 72 in Richtung A 4. Am Kreuz Chemnitz, in der Überfahrt von der A 72 auf die A 4 in Höhe des Sachsenwappens, kam der Sattelzug aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kippte um.

Der Sattelzug blieb teils auf der Fahrbahn und teils auf dem Grünstreifen liegen. Der Fahrer und seine Beifahrerin erlitten dabei leichte Verletzungen.

Fünf Minuten später kam ein Lkw Scania etwa vier Kilometer nach der Anschlussstelle Stollberg-Nord, Fahrtrichtung Leipzig, ebenfalls aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der A 72 ab. Auch dieser Lkw kippte um. Er blieb außerhalb der Fahrbahn liegen. Inwieweit der Fahrer des Fahrzeugs sich bei dem Unfall Verletzungen zuzog, ist derzeit nicht bekannt. Der Scania hat eine ätzende Flüssigkeit, nach dem derzeitigen Erkenntnisstand Rohrreiniger, geladen.

Die A 72 ist derzeit zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Süd und Stollberg-Nord in beiden Richtungen voll gesperrt. Der Fahrverkehr wird an der Anschlussstelle Stollberg-Nord abgeleitet.
Angaben zum entstandenen Sachschaden bzw. Altersangaben der Beteiligten liegen derzeit noch nicht vor.