Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Freitagfrüh, kurz vor 06:30 Uhr, ereignete sich auf der Kreuzung Willy-Brandt- Platz/Tröndlinring/Gerberstraße in der Leipziger City ein Verkehrsunfall. Daran waren drei Fahrzeuge beteiligt, deren Lenker den Willy-Brandt-Platz in Richtung Tröndlinring befuhren.

Der Fahrer (42) eines Pkw Citroen Berlingo erkannte laut Polizeiangaben zu spät, dass die vor ihm fahrenden zwei Autos auf Grund eines Rettungswagens verkehrsbedingt halten mussten. Er fuhr auf einen Pkw Ford Fiesta (Fahrerin: 53) auf, der sich wiederum gegen einen Pkw Mitsubishi Colt schob (Fahrerin: 44) schob.

Beide Frauen erlitten Verletzungen und mussten in Krankenhäusern ambulant behandelt werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 8.000 Euro. Gegen den Citroenfahrer wird wegen
fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Es gab bis gegen 08:00 Uhr Verkehrsbehinderungen.