Zweijähriger misshandelt und lebensbedrohlich verletzt

Plauen: Ein zweijähriger Junge musste in der Nacht zum Mittwoch mit schwersten Verletzungen in das Krankenhaus gebracht werden.

Seine Mutter hatte den Rettungsdienst alarmiert. Wie bisher bekannt wurde, stehen die 31-Jährige und deren 36-jähriger Lebensgefährte im Verdacht das Kind in der elterlichen Wohnung in der Albin-Enders-Straße schwer misshandelt zu haben.

Der Junge wurde noch in der Nacht in eine Spezialklinik nach Jena verlegt, er befindet sich in einem lebensbedrohlichen Zustand. Die Kindesmutter und der 36-Jährige sind vorläufig festgenommen worden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung