Zweite Auswärtspleite der BV TU Chemnitz

Die Basketballer zeigten beim Aufsteiger KICKZ Basket München eine schwache Leistung und verloren verdientermaßen mit 83:92 (38:45).

Zwar konnten die Chemnitzer Korbjäger in den ersten zehn Minuten noch mithalten, doch dann bauten die Basketballer aus der bayrischen Landeshauptstadt kontinuierlich ihren Vorsprung aus. Dabei waren Startschwächen in allen Vierteln und der fehlende Spielrhythmus unübersehbar. Dazu kam eine starke Defense der Münchner, die den Chemnitzer Topscorer Jaivon Harris bei nur 15 Punkten hielten. Top-Korbjäger der Niners war diesmal Neuzugang Oliver Braun mit 19 Zählern.
Laut Niners Co-Trainer Lorz fehlt es dem Team einfach an der Konstanz der letzten Saison.
Schaut man nun auf die Tabelle der 2. Bundesliga Süd wird klar, dass der Abstand zu den Aufstiegskonkurrenten Kaiserslautern und Bayreuth in dieser frühen Saisonphase mit vier Punken schon deutlich ist.
Am kommenden Samstag 19 Uhr haben die Niners nun die Chance sich zu rehabilitieren und den Anschluss an die Tabellenspitze wieder herzustellen. Zu Gast in der heimischen Hartmann-Halle ist der Tabellen-Elfte VfL Kirchheim.

Mehr vom Sport aus Chemnitz gibts hier.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar