Zweite Demonstration gegen Kiestagebau in Zwenkau

Am Samstag demonstrierten zum zweiten Mal viele Zwenkauer trotz des schlechten Wetters gegen den Kiestagebau Zitzschen. Über 40 Jahre lang soll das Bauvorhaben andauern, die Anwohner befürchten u.a. Lärm und viel LKW-Verkehr.+++

Am Samstag trafen sich trotz des schlechten Wetters etliche mit Plakaten bewaffnete Zwenkauer um gegen den neuen Tagebau Zitzschen zu demonstrieren. Die Einwohner befürchten Beeinträchtigungen ihrer Lebensqualität. Hintergrund sind die Pläne auf den Ackerböden Kies abzubauen. Über 40 Jahre lang soll auf einer Fläche von 174 Hektar gegraben werden. Die Bürger befürchten so über Jahre Lärm, Dreck, LKW-Verkehr und den Anstieg des Grundwassers. Der Wertverlust der umliegenden Grundstücke betrifft außerdem viele Ortsteile aus verschiedenen anliegenden Kommunen. Das Bauvorhaben der Mitteldeutschen Baustoffe GmbH stößt auch beim Naturschutzbund auf große Ablehnung.