Zweiter Bildungsweg begehrt

Viele Chemnitzer nutzen Schulen des zweiten Bildungsweges für den Erwerb eines nachträglichen oder weiteren Schulabschlusses.

Laut sächsischem Statistikamt sind es im diesem Schuljahr mehr als 400 Männer und Frauen, die an Abendmittelschulen, Abendgymnasien beziehungsweise Kollegs unterrichtetet werden. Etwa die Hälfte der Schüler wollen das Abitur erwerben. In Sachsen gibt es im Moment neun eigenständige Schulen des zweiten Bildungsweges.

Sie suchen eine ganz bestimmt Nachricht? In unserem Archiv werden Sie fündig!