Zweiter Testspielsieg in der Türkei: RB Leipzig schlägt St. Gallen 2:0

Die Roten Bullen haben in ihrem Trainingslager im türkischen Belek den nächsten Erfolg der Vorbereitung eingefahren. Gegen den Schweizer Erstligisten FC St. Gallen konnte RB Leipzig 2:0 gewinnen. +++

Die Roten Bullen begannen druckvoll und gingen früh in Führung. Morys schloss bereits in der dritten Minute zum 1:0 ab. Anschließend wurde St. Gallen stärker und hatte einige gute Offensivaktionen. Die Bullen-Abwehr um Torhüter Fabio Coltorti verhinderte aber den Ausgleich.

Die Partie blieb ausgeglichen und bis zur 35. Minute temporeich, dann schalteten beide Mannschaften einen Gang zurück. Christian Müller hatte dennoch die Chance zum zweiten Tor, seine Aktion wurde aber durch eine falsche Abseitsentscheidung unterbrochen.

Auch in Halbzeit zwei und nach elf Wechseln begannen die Leipziger Bullen mit aggressivem Pressing und setzten sich in der Hälfte der Schweizer fest. In der 62. Minuten legte Carsten Kammlott das 2:0 nach. Wenig später hatte Bastian Schulz sogar das 3:0 auf dem Fuß, verzog aber knapp. Kurz darauf musste der Mittelfeldspieler verletzt vom Platz – Diagnose offen. In der Defensive ließ die Mannschaft nur wenig zu und spielte die Begegnung souverän und konzertiert zu Ende.

Nach dem Sieg den Zweitligisten Winterthur in der vergangenen Woche war dies bereits der zweite Sieg gegen eine Schweizer Mannschaft. Der Erfolg gegen St. Gallen ist allerdings etwas höher einzuschätzen, da der FC momentan auf Platz drei in der Ersten Schweizer Liga kickt.