Zweites Unentschieden für Lok Leipzig

Im zweiten Spiel der Oberliga-Saison trennte sich Lok Leipzig vom FC Oberlausitz Neugersdorf torlos 0:0. Das Sportgericht hat die Probstheidaer durch den Einsatz von dem gesperrten Spieler Steve Rolleder im Spiel gegen die SG LVB Leipzig, vom Sachsenpokal ausgeschlossen. +++

Die Loksch kommt in der neuen Oberliga-Spielzeit noch nicht so recht in Fahrt. Im zweiten Spiel der Saison am Sonnabend beim bisherigen Tabellenführer FC Oberlausitz Neugersdorf, konnten die Probstheidaer wieder nur ein torloses Unentschieden für sich verbuchen.

Zwar zeigten die Leipziger vor rund 700 Zuschauern in der Lausitz eine engagierte Leistung und hatten durch Marzullo und Zielinsky die Führung auf dem Fuß, doch ein Treffer sollte nicht gelingen. Und die Blau-Gelben mussten noch einen weiteren Rückschlag hinnehmen.b Bereits am Freitagabend ereilte die Mannschaft um Trainer Heiko Scholz die Nachricht vom Entscheid des Sporgerichts, Lok für diese Spielzeit vom Sachsenpokal auszuschließen. Das letzten Sonntag  gegen die SG LVB Leipzig mit 10:0 gewonnene Pokalduell wurde annuliert und für den Bezirksligisten gewertet. Grund war der Einsatz von Stürmer Steve Rolleder, der durch eine Sperre nicht spielberechtigt war.

Im Nachholspiel am Mittwoch gegen Dynamo Dresden II. soll nun endlich ein Erfolgserlebnis her