Zweitligist EHV Aue holt vorerst Trainer Just als Weber-Nachfolger

Handball-Zweitligist EHV Aue hat Stephan Just vorerst bis zum Saisonende als Ersatz für Trainer Kirsten Weber verpflichtet. Das teilten die Erzgebirger am Mittwoch mit.

Aue- Der gebürtige Eisenacher war als Spieler beim ThSV Eisenach, SC Magdeburg, SV Post Schwerin, GWD Minden, TuS N-Lübbecke, TSG Friesenheim und ASV Hamm aktiv. Er gehörte mit 1864 Toren und 448 Bundesliga-Spielen zu den erfahrensten Spielern der Ligageschichte. Als Trainer arbeitete er ab Februar 2017 für den ASV Hamm, ehe er zur zweiten Mannschaft des SCM ging. Weber hatte sein Amt in Aue bereits am Freitagabend nach einem Gespräch mit den Verantwortlichen zur Verfügung gestellt.

© Sachsen Fernsehen

Der ehemalige Bundesligaspieler Just trainierte zuletzt die zweite Mannschaft des SC Magdeburg. Er wollte damit dem Verein die Möglichkeit geben, «eventuell mit einem neuen Mann an der Seite nochmals einen Impuls für die restlichen acht Spiele zu setzen.» Schlusslicht Aue gewann prompt am Dienstagabend gegen den VfL Lübeck-Bad Schwartau mit 26:23. (dpa)