Zweitwohnsteuer kommt

Die geplante Zweitwohnsteuer in Chemnitz rückt in greifbare Nähe.

Der Stadtrat wird in der nächsten Woche über die Einführung der örtlichen Aufwandsteuer entscheiden. Bei Zustimmung müssen Bewohner mit Nebensitz in Chemnitz ab 2006 10 % der jährlichen Netto-Kaltmiete an die Stadt entrichten. Momentan sind rund 12 800 potentielle Steuerpflichtige gemeldet. Laut Verwaltung werden jedoch vermutlich Studenten und Auszubildene ausgeschlossen. Insgesamt will die Stadt durch die Einführung der Zweitwohnsteuer rund 400 000 Euro im Jahr mehr einnehmen.