Zwenkau: Rettungskräfte rücken mit Großaufgebot aus

Ersten Angaben zufolge drohte am Donnerstagabend ein Mann sich und das Wohnhaus zu sprengen.

Die Polizei und Rettungskräfte eilten zum Tatort und fanden nach ersten Informationen einen wahrscheinlich psychisch gestörten Mann vor. Er wurde von Einsatzkräften überwältigt und in eine Klinik eingewiesen.

Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand. Der verstörte Mann wollte das Haus mit Gasflaschen in die Luft sprengen.