Zwergkaninchen auf der Flucht: Dresdner Polizei rettet Hasen aus Motorraum

Einem jungen Mann ist sein Zwergkaninchen Lisa entlaufen. Am Mittwochvormittag hat er es zwischen Autos gesichtet und wollte es einfangen. Doch Lisa verkroch sich in den Motorraum eines VWs. Der Mann rief die Polizei zur Hilfe. +++

Zeit: 14.04.2010, gegen 10.20 Uhr
Ort: Dresden-Großzschachwitz

Zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz wurden heute Vormittag Dresdner Polizeibeamte gerufen. Ein junger Mann (23) meldete sich bei der Polizei und erzählte eine erstaunliche Geschichte.

Er erklärte den Beamten, dass sein Zwergkaninchen entlaufen sei. Vor drei Tagen habe er den Käfig des Mümmelmanns, oder besser gesagt der Mümmelfrau, auf der Wiese vor seinem Haus gereinigt. Diese Gelegenheit nutze die Zwergkaninchendame namens „Lisa“ und war in die Freiheit entfleucht.

Die Tage darauf wurde „Lisa“ des Öfteren von den Nachbarn gesichtet, wie sie zwischen den vor dem Haus geparkten Fahrzeugen umher hüpfte. Daraufhin hatte sich der Besitzer des Tieres mit Kescher und Klappstuhl „bewaffnet“ auf die Lauer gelegt, so auch heute Morgen. Meisterin Lampe ließ sich auch blicken. Jedoch ihrer Veranlagung folgend, verkroch sich „Lisa“ in den Radkasten und von dort in den Motorraum eines VW Polo.

Nun wollte der junge Mann die Polizei über sein für Außenstehende doch eher merkwürdiges Treiben informieren. Zudem bat er die Polizei um Hilfe bei der Lösung dieses Problems. Die Polizisten ließen sich auch nicht lange bitten und machten sich auf den Weg. Vor Ort bestätigte sich sowohl die Geschichte des Mannes, als auch die Tatsache, dass sich die Zwergkaninchendame nicht aus ihrem „Bau“ locken ließ. Folglich verständigten die Beamten den Halter des VW Polo und baten ihn zu seinem Wagen. Der 72-Jährige öffnete die Motorhaube und das Kaninchen konnte letztlich gerettet werden.

Zurück blieben ein glücklicher Zwergkaninchenbesitzer, ein freundlicher Polo-Fahrer und Polizisten, die diesen Einsatz so bald nicht vergessen werden.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar