Zwickau: Kripo ermittelt Täter zu Bombendrohung in Agentur für Arbeit

Im Rahmen der Ermittlungen kam die Kripo einem 29-jährigen Erzgebirgler auf die Spur, der für die Bombendrohung am 15. Januar in der Agentur für Arbeit / Jobcenter auf der Werdauer Straße verantwortlich ist.

Der Mann hatte dort morgens telefonisch mitgeteilt, dass sich eine Bombe im Gebäude befindet, woraufhin dieses geräumt und durchsucht werden musste.

Glücklicherweise war die Drohung gegenstandslos und zu keiner Zeit eine Ernsthaftigkeit gegeben.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar