Zwickau: Wohnungsbrand – Eine Tote, fünf Verletzte

Zum Brand in einer Wohnung (1. Etage) eines Mehrfamilienhauses kam es in der Nacht zum Freitag, kurz nach 4:30Uhr auf dem Eschenweg in Zwickau.

Die Bewohner des Hauses (acht Wohneinheiten) mussten evakuiert und sechs von ihnen wegen des Verdachtes der Rauchgasvergiftung behandelt werden. Die 74-Jährige, in deren Wohnung der Brand ausbrach, erlag später im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Ein Polizist befindet sich ebenfalls aufgrund des Verdachtes auf Rachgasvergiftung in stationärer Behandlung. Er war mit weiteren Kollegen, im Rahmen der Evakuierung des Hauses, im Einsatz. Die Wohnung der Verstorbenen ist nicht mehr bewohnbar. Die restlichen sieben Wohneinheiten des Mehrfamilienhauses können aufgrund der Rauchgasausbreitung/Verrußungen derzeit ebenfalls nicht mehr genutzt werden.

Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Die Kripo ermittelte als Brandauslöser zum Brandgeschehen in einem Mehrfamilienhaus auf dem Eschenweg eine Heizdecke, welche im Bereich des Wohnzimmers der betroffenen Wohnung (1. Etage) genutzt wurde.