Zwischenbilanz „Chemnitz stimmt ab“

Die Neuauflage der Online-Bürgerbefragung „Chemnitz stimmt ab“ erfreut sich offenbar großer Beliebtheit.

Wie das Marktforschungsinstitut Cempirica mitteilt, haben sich seit dem Start am 10.März bereits etwa 900 Chemnitzer an der Befragung beteiligt. Hintergrund der Aktion ist, dass die Chemnitzer einen Monat lang im Internet über ihre Stadt abstimmen können. Die Themen reichen dabei von Politik, Sport, Kultur und Freizeit bis hin zum Stadtumbau.

Als „Aufreger“ der vergangenen Jahre erweist sich bisher überraschend die Einschränkung der Innenstadtfeste wegen Lärmbelästigung. Als „Highlight“ wertete jeder vierte Teilnehmer die Erfolge der Chemnitzer Sportler.

2004 wurde die große Online-Befragung zum ersten Mal durchgeführt. Damals beteiligten sich rund 2.700 Chemnitzer.

Hier noch abstimmen: www.chemnitz-stimmt-ab.de