Zwölf neue Parkscheinautomaten in der Dresdner Innenstadt

Die neuen Parkscheinautomaten werden nächste Woche in den Straßen Am See, Annenstraße, Josephinenstraße, Polierstraße, Sternplatz, Materinistraße, Roßbachstraße, Sachsenplatz und Ziegelstraße in Betrieb gehen. +++

Vom 25. bis 27. Februar lässt das Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden zwölf Parkscheinautomaten in den Straßen Am See, Annenstraße (an der Annenkirche), Josephinenstraße, Polierstraße, Sternplatz, Materinistraße, Roßbachstraße, Sachsenplatz und Ziegelstraße für insgesamt etwa 195 Pkw-Stellplätze errichten.

Mit der Bewirtschaftung der Parkplätze setzt die Stadtverwaltung einen weiteren Maßnahmepunkt des Luftreinhalteplanes „Flächendeckende Parkraumbewirtschaftung innerhalb des 26er Ringes“ um.

Die Parkgebühren richten sich nach der Parkgebührenverordnung der Landeshauptstadt Dresden (Tarifzonen 1 und 2).

Bewohner mit einem entsprechenden Bewohnerparkausweis sind von der Gebührenpflicht am Parkscheinautomaten ausgenommen.

Die Errichtung der Parkscheinautomaten und die Beschilderung kosten etwa 50 000 Euro.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar