Dresdner Mieten im bundesdeutschen Vergleich niedrig

Dresden - In Dresden werden geräumige 4-Zimmer-Wohnungen im Median für 760 Euro Kaltmiete angeboten, so das Portal "immowelt." Für dieses Budget bekäme man in Frankfurt und Berlin nur eine 2-Zimmer-Wohnung. 

Im Sächsischen Vergleich schneidet Leipzig jedoch geringfügig besser ab. Die Miete liegt dort bei circa 430 Euro im Durchschnitt Trotz dessen klagen die Dresdner Mieter über steigende Mietpreise. Genossenschaftswohungen sind nach wie vor gefragt.